Pflegeberatung – eine Leistung der Pflegeversicherung

Pflegeberatung

Die Kosten für Pflegeberatungen und Pflege-Schulungen werden auf Antrag von vielen Pflegekassen übernommen.
Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung!

1. Individuelle häusliche Schulungen

Individuelle häusliche Schulungen z. B. beim Pflegebedürftigen zu Hause

Auf der Grundlage des § 45 SGB XI bieten wir zur Zeit als Vertragspartner der DAK und der Barmer GEK individuelle häusliche Schulungen an. Dieses Angebot richtet sich an pflegende Angehörige, sonstige ehrenamtlich tätige Pflegepersonen bzw. an einer solchen Pflegetätigkeit interessierte Personen oder Angehörige, die sich im Vorfeld einer möglichen Pflegesituation entsprechend schulen, beraten und informieren lassen möchten.
Da unsere Mitarbeiterinnen entsprechend qualifiziert sind und eine spezielle Weiterbildung absolviert haben, werden die Kosten für diese individuelle Schulung bei Ihnen zu Hause bzw. im Umfeld einer Pflegesituation durch Ihre Pflegekasse übernommen.
Wenn Sie oder der/die (zukünftige) Pflegebedürftige Mitglied bei der DAK oder der Barmer GEK sind, unterstützen wir Sie gerne bei der Beantragung dieser für Sie kostenlosen Leistung.
Sind Sie Versicherter einer anderen Krankenkasse? Setzen Sie sich bei einem Beratungswunsch bitte mit uns in Verbindung – einige weitere Krankenkassen übernehmen die Kosten einer individuellen häuslichen Schulung.
Gerne sind wir Ihnen bei der Beantragung behilflich.

Die Ziele dieser Pflegeberatung in Form einer individuellen häuslichen Schulung sind:

  • Förderung und Stärkung des sozialen Engagements im Bereich der Pflege
  • Pflege und Betreuung zu unterstützen, zu erleichtern und zu verbessern
  • körperliche, seelische Behinderungen zu mindern oder zu vermeiden
  • eine aktivierende und humane Pflegesituation zu unterstützen
  • Vermittlung von Fertigkeiten zur eigenständigen Pflegedurchführung
  • Förderung bzw. Erhalt einer ganzheitlichen ressourcen-orientierten Pflege

Individuelle häusliche Schulungen werden in der häuslichen Umgebung durchgeführt. Die Inhalte der Pflegeberatung orientieren sich an der individuellen Pflegesituation unter Berücksichtigung der Ressourcen der Pflegeperson und des Pflegebedürftigen und der Wohn- und Versorgungsverhältnisse.
Die Durchführung der Schulung erfolgt nach gemeinsamer Terminabsprache.
Eine Pflegefachkraft der Häuslichen Krankenpflege Lutermann & Bister analysiert zunächst den jeweiligen Beratungsbedarf und passt die Schulungsinhalte entsprechend an.
Die Dauer der individuellen häuslichen Schulung richtet sich nach dem jeweiligen Bedarf. Üblicherweise dauert eine individuelle Pflegeberatung beim Pflegebedürftigen ca. 90 – 120 Minuten. Ergebnisse und Erkenntnisse der Schulung werden in einem Schulungsprotokoll schriftlich festgehalten und werden mit der Abrechnung der Leistung der Pflegekasse übersandt.
Die Pflegepersonen erhalten eine Kopie des Protokolls.
Sofern der individuelle Beratungsbedarf mehr als eine Schulungseinheit erforderlich macht, kann bei der Pflegekasse eine weitere – für Sie kostenfreie – Anschlussberatung schriftlich beantragt werden.

2. Überleitungspflege-Schulung

Überleitungspflege-Schulung im stationären Bereich vor der Entlassung nach Hause

Neben der individuellen häuslichen Schulung werden von der DAK und der Barmer GEK und einigen anderen Krankenkassen die Kosten für eine Überleitungspflege-Schulung vom stationären in den häuslichen Bereich übernommen. Pflegebedürftige, die in die Pflegeversicherung eingestuft sind oder die zumindest einen Antrag auf Einstufung in die Pflegeversicherung gestellt haben bzw. deren Angehörige, haben einen Anspruch auf Überleitungspflege-Schulungen. Die Beratung mit individuellem Umfang muss, bei Bedarf, während einer stationären Krankenhausversorgung oder einer stationären Kurzzeitpflege, d.h. im Krankenhaus oder im Pflegeheim beginnen. Die Überleitungspflege wird dann mit einer umfassenden Schulung im häuslichen Bereich des Pflegebedürftigen innerhalb der ersten 10 Tage nach der Entlassung der Patientin/des Patienten beendet. Die Kosten für diese Pflegeberatung werden auf Antrag von vielen Pflegekassen übernommen.
Auch hier sind wir Ihnen gerne bei der Beantragung behilflich.

Die Ziele dieser Pflegeberatung in Form einer Überleitungspflege-Schulung sind:

  • insbesondere die Vorbereitung von Angehörigen und /oder sonstigen ehrenamtlich tätigen Pflegepersonen auf die physischen und psychischen Mehrbelastungen, die durch eine Pflege im häuslichen Bereich entstehen können

und natürlich wie bei allen Pflege-Schulungen bzw. Pflegeberatungen:

  • Förderung und Stärkung des sozialen Engagements im Bereich der Pflege
  • Pflege und Betreuung zu unterstützen, zu erleichtern und zu verbessern
  • körperliche, seelische Behinderungen zu mindern oder zu vermeiden
  • eine aktivierende und humane Pflegesituation zu unterstützen
  • Vermittlung von Fertigkeiten zur eigenständigen Pflegedurchführung
  • Förderung bzw. Erhalt einer ganzheitlichen ressourcen-orientierten Pflege

Kostenlose Pflegeberatung in Wermelskirchen

Pflegeberatung - bei uns kostenlos! Nutzen Sie unseren Pflegeberatungs-Gutschein!
Wir bieten allen Pflegebedürftigen in Wermelskirchen und deren Angehörigen eine kostenlose Pflegeberatung an.
Diese unverbindliche Pflegeberatung dauert ca. 30 Minuten und erfolgt nach Terminabsprache wunschgemäß entweder bei Ihnen zu Hause oder auch bei uns im Pflegedienst-Büro in der Kölner Str. 16 in 42929 Wermelskirchen.

Die Pflegeberatung beinhaltet üblicherweise folgende Themen:

  • Pflegefall, was nun?
  • welche Pflegeversicherungsleistungen gibt es?
  • was sind Krankenkassenleistungen, sogenannte „Behandlungspflegen“?
  • welche Hilfsmittel sind sinnvoll und erleichtern die Pflege?
  • wie sollte das ideale Pflegezimmer aussehen?
  • Pflegetipps von Pflegeprofis

Darüber hinaus werden Ihre individuellen, pflegerelevanten Wunsch-Themen erörtert.

Hier finden Sie einen Gutschein über eine kostenlose Pflegeberatung:

Gutschein – kostenlose Pflegeberatung

Bitte drucken Sie den Gutschein über eine Pflegeberatung aus und ergänzen Sie die Daten.
Dann lassen Sie uns den Gutschein per Post zukommen oder geben ihn im Pflegebüro in der Kölner Straße 16 in 42929 Wermelskirchen ab.
Als nächstes wird sich eine Pflegefachkraft innerhalb weniger Tage mit Ihnen zwecks Terminabsprache in Verbindung setzen.

Lassen auch Sie Ihren Angehörigen eine kompetente Pflegeberatung zukommen.
Pflegeberatung unterstützt und fördert gute Pflege und sichert längerfristige, bessere Versorgung bei Pflegebedürftigkeit!

Haben Sie Fragen zum Thema „Pflegeberatung und Pflege-Schulung“?
Bitte vereinbaren Sie einen Gesprächstermin – Telefon 02196-1514 – wir informieren Sie gerne!